Zehn Tipps für Winterbabys

Mit heiler Haut durch die kalte Jahreszeit

Bonn, 27.11.13 Vom gleichmäßig temperierten Mutterleib direkt in die kalte Jahreszeit: Babys, die im Herbst oder Winter geboren werden, müssen schon in ihren ersten Lebenswochen mit kaltem Wind, Kälte und überheizten Räumen fertig werden. Zehn Tipps der Deutschen Haut- und Allergiehilfe e.V. zeigen, wie die Kleinen gesund durch den Winter kommen.

Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, möchte man mit seinem Säugling am liebsten zu Hause bleiben. Dabei ist frische Luft gerade im Winter besonders wichtig. Zum einen stärkt sie das Abwehrsystem der Kleinen, zum anderen kurbelt der Aufenthalt im Freien die Bildung von Vitamin D an, das für ein gesundes Knochenwachstum unerlässlich ist.

Allerdings kühlen Babys leicht aus, denn das Unterhautfettgewebe ist bei ihnen noch nicht vollständig entwickelt. Besonders viel Körperwärme verlieren sie über den Kopf, der im Verhältnis zum restlichen Körper einen größeren Umfang hat als bei Erwachsenen. Auf der anderen Seite können die Kleinen schnell überhitzen, weil ihre Schweißdrüsen noch nicht auf vollen Touren arbeiten. Der Wechsel zwischen winterlicher Kälte und geheizten Räumen macht Babys daher ganz schön zu schaffen. Das macht sich auch an ihrer Haut bemerkbar: Sie ist in der kalten Jahreszeit oftmals gerötet, rissig und trocken. Denn die Hautbarriere, die den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt steuert, ist bei Säuglingen noch nicht ausgereift. Ihre Haut ist daher besonders fettarm, verliert leicht Feuchtigkeit und wird dadurch spröde und angreifbar durch äußere Reize wie Kälte und Wind.

Wie Eltern und Babys die schönen Seiten des Winters dennoch unbeschwert genießen können, zeigt die Checkliste „Zehn Tipps für gesunde Winterbabys“,  zusammengestellt von der Deutschen Haut- und Allergiehilfe e.V. Die Liste kann im Internet unter www.dha-hautpflege.de/pdfs/winterbabys.pdf kostenlos heruntergeladen werden. Weiterführende Informationen zur Hautgesundheit bei Babys bietet die kostenfreie Broschüre „Babys Haut gesund pflegen“, postalisch oder im Internet erhältlich bei: DHA e.V., Heilsbachstraße 32, 53123 Bonn, www.dha-hautpflege.de.